wissen

----- Warum leben wir? ------

WOHER KOMMEN WIR ? - WOZU LEBEN WIR ? - WOHIN GEHEN WIR ?

Wir Menschen sind die einzigen Wesen die nach einem Sinn fragen können!

     
 

23 - Wie kann ich mir den Himmel, die ewige Herrlichkeit vorstellen

     
  kapelle  

Der Schöpfer der Welt erscheint höchstpersönlich! Der Retter der Welt kommt! Warum aber steht in der Offenbarung der Bibel „Es werden heulen alle Geschlechter der Erde.“? Warum schreien sie: „Ihr Berge und Felsen: Fallt über uns und verbergt uns vor seinem Angesicht!“?

Die meisten Menschen gehen Wege, bei denen Jesus überhaupt nicht oder nur am Rande vorkommt. Namhafte Atheisten schreiben Bestseller, die versuchen, Gott wegzuerklären. Evolutionstheoretiker brauchen keinen intelligenten Urheber für die Information, die in jeder Zelle installiert ist. An diesem Tag aber wird Gott sichtbare Realität. Alle Neinsager und Ignoranten Gottes und alle Bibelkritiker – selbst die im frommen Gewand – erkennen jetzt ihren falschen Weg. Nun ist es zu spät. Darum schreien und heulen sie. Alle werden Jesus sehen: „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen“.

Als am 20. Juli 1969 Neil A. Armstrong (Flug mit Apollo 11) als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte, haben 500 Millionen Menschen dieses Ereignis live am Fernseher miterlebt. Am 31. August 1997 kam die englische Prinzessin Lady Diana durch einen Autounfall ums Leben. Als sie am 6. September zu Grabe getragen wurde, gab es 2,5 Milliarden Fernsehzuschauer in 200 Ländern – das waren 40 Prozent der Weltbevölkerung. Man sprach von der ersten Globalbeerdigung der Menschheitsgeschichte. Für das Kommen Jesu ist keine Fernsehkamera nötig. Alle Menschen werden dieses größte Ereignis der Weltgeschichte „live“ erleben. Für jedermann wird Jesus dann sichtbar sein. Das gilt nicht nur für die jetzige Weltbevölkerung die zur Zeit lebt, sondern für alle Generationen der Menschheitsgeschichte. Dann steht nur noch eine einzige Frage zur Debatte: Zu welcher Gruppe gehöre ich?

Nach seinem Kommen ist es zu spät. Für die Entschiedenen aber erfüllt sich das, was der Prophet Maleachi schon lange zuvor im Namen Gottes verheißen hatte: „Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit.“  Wann wird dieses große Ereignis stattfinden? Die Antwort Jesu straft alle Berechnungskünstler Lügen, es ist keinesfalls an politische Ereignisse in dieser Welt geknüpft. Der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint“. Die Bibel mahnt uns die Zeichen der Zeit zu beachten. Wir können diese in Matthäus 24 nachlesen.

 
 
 
 
 
 
 
 
     
 

Alle menschliche Vorstellungskraft reicht nicht aus, um sich die Herrlichkeit des Himmels vorstellen zu können. Menschen mit Nahtoderfahrung wurde ein ganz kleiner Blick in die Herrlichkeit Gottes gewährt. Der Himmel ist für uns noch verborgen. Die Bibel bemerkt dazu „Was noch kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, hat Gott bereitet. Die Bibel vermittelt uns kein vollständiges Bild des Himmels, dennoch beschreibt sie ihn.

Ich möchte Ihnen einen Eindruck vom Himmel vermitteln. Wie kann ich mir den Himmel vorstellen?