wissen

----- Warum leben wir? ------

WOHER KOMMEN WIR ? - WOZU LEBEN WIR ? - WOHIN GEHEN WIR ?

Wir Menschen sind die einzigen Wesen die nach einem Sinn fragen können!

     
 

24 - Schlussbemerkungen ...

 
     
  kapelle  

Schwere Krankheiten wie Krebs? Verlust des Arbeitsplatzes? Den Rest des Lebens im Rollstuhl sitzen? Sein Hobby nicht mehr ausführen zu können? Welche Antwort würde mir spontan einfallen, wenn ein Reporter mich fragen würde: „Was wäre für Sie das größte Unglück?“ Ein prominenter Mann antwortete spontan und verblüffend: „Wenn es Gott gäbe!“ Diesem Mann war sehr real bewusst: Wenn Gott wirklich existiert, dann wird er einmal Rechenschaft von meinem Leben fordern.

Die Liste der Negativ-Schlagzeilen ist lang: Kriege die im Namen Gottes geführt wurden und werden, Selbstmordattentäter, Inquisition, Priester die sich an Messdienern vergehen, Fernsehprediger, die mit dem Versprechen von Wundheilungen ihren Hörern Geld aus der Tasche ziehen, fundamentalistische Eiferer, die intolerant und aggressiv vermeintlich für Gottes Sache kämpfen, liefern Argumente den Glauben an Gott nicht ernst zu nehmen und Religion für etwas Gefährliches zu nehmen. Verstehen wir uns nicht falsch. Es gibt eine billige Methode, sich den Glauben vom Hals zu halten, indem man auf die Schwächen und das Versagen der Christen verweist.

 
 
 
 
 
 
 
 
  Jeder Mensch muss irgendwann in seinem Leben eine Entscheidung treffen: Für oder gegen Gott, an Ihm kommt niemand vorbei. Nach unserem Tod werden wir alle ihm einmal als Retter oder Richter gegenüberstehen. Dann wird deutlich, dass er der Dreh- und Angelpunkt allen Lebens ist. Wenn Jesus Christus als der Sohn Gottes nur ein Mensch war, dann haben Sie und ich nach diesem Leben keine Vor- oder Nachteile. Wenn Jesus Christus aber Mensch und Gott war, dann entscheidet sich an ihm, wie sich unser ewiges Leben gestaltet: In der untrennbaren Gemeinschaft mit Gott, die unsere tiefsten Sehnsüchte stillen wird, oder in der ewigen Trennung von ihm und damit ohne Hoffnung für alle Ewigkeit.